19.01.2018

[Heimatliebe] Roadtrip 2017 - Teil II


Heute zeige ich dir den zweiten Teil unseres Roadtrips vom letzten Sommer.
Wenn du den ersten Teil verpasst hast, kannst du dir diesen gerne noch hier ansehen.

Unser Urlaub startete in Braunlage. Hier verbrachten wir die meisten Nächte am Stück um diverse Tagestouren zu unternehmen. Nachdem wir Braunlage als unsere Homebase verlassen hatten, ging die Fahrt weiter - ab jetzt kam so richtig das Roadtrip-Feeling auf.  Auch ein paar ganz besondere Erlebnisse konzentrierten sich hauptsächlich im zweiten Teil unseres Trips. Von denen ich dir gerne erzählen möchte.





Burg Runkel

Rund um die Lahn

Unser eigentliches Ziel in Hessen war der Verwandtenbesuch in einem kleinen Örtchen bei Limburg. Gemeinsam machten wir uns von einer Sehenswürdigkeit auf zur nächsten. Ein wenig war ich überladen, denn ich konnte all die Namen der beeindruckenden Gebäude, die es rund herum an dem Lahn zu finden waren, kaum behalten. Schande über mich. Zumindest die Burg Runkel konnte ich mir merken, na' immerhin.

Limburg
Alte Lahnbrücke in Limburg

Über Limburg selbst war ich sehr überrascht. Die Stadt ist mit dem schönen Fachwerk sehr beeindruckend, und die Draußenkultur der Cafés und Restaurants mag ich sehr.

Limburger Dom

Die Ehrenburg

Weiter ging es nach Rheinland-Pfalz. Hier wartete ein sehr romantischer Ort auf uns, nämlich das  wunderschöne Hotel Ehrenburg. Über die Burg selbst, und was ich hier besonderes machen konnte, möchte ich dir in einem gesonderten Beitrag ausführlicher erzählen.

Die Ehrenburg

Da wir nun aber schon mal in Rheinland-Pfalz waren, konnten wir es uns nicht nehmen lassen die berühmte Gaierlay Brücke zu besichtigen und natürlich auch zu überqueren. Bevor die Hängeseilbrücke Titan RT im Harz eröffnet hat, galt die Gaierlay Brücke als längste Fußgängerhängebrücke in Deutschland.

Nachdem ich die Titan RT als sehr enttäuschend empfand, hat diese Brücke mein Herz wieder höher schlagen lassen. Natürlich ist sie auch keine Indianer Jones-Brücke (btw. ich möchte soooo gerne mal über eine wacklige Indianer Jones-Brücke gehen!), aber es ist wenigstens eine echte Brücke die erbaut wurde um verschiedene Orte auf direktem Weg zu verbinden. Eben eine Brücke mit Sinn und Verstand, und nicht um damit Geld zu verdienen. Also Daumen hoch für die Gaierlay Brücke!

Gaierlay Brücke

Die berühmte und gern fotografierte Burg Eltz haben wir ebenfalls besucht. Ich fand sie nett, sie ist von außen sehr hübsch anzusehen und macht sich echt gut auf Fotos. Schöner fand ich dann allerdings wirklich die Ehrenburg. Burg Eltz ist für mich schon eher ein Schloss, als eine Burg. Für mich gibt es hier einfach zu viele Prunk- und Schmuckstücke, dass hat für mich nichts mit einer klassischen Burg mehr zur tun. Schön war der Ausflug natürlich dennoch.

Burg Eltz

Wieder zurück nach Hessen

Auf unserem Weg zurück nach Hessen zum weiteren Verwandtenbesuch, legten wir noch einen Stopp beim Schloss Braunfels ein und ließen es uns zur Kaffeezeit gut gehen. Wirklich schade war, dass der eigentlich interessante innere Teil im Bau war und wir so nur durch die Absperrgitter in den herrlichen Innenhof luchsen konnten.

Schloss Braunfels

Abends, kurz vorm Ziel, wollten wir noch auf den Kassler Herkules steigen. Nur irgendwie wurde hier gebaut und fleißig saniert und irgendwie waren wir auch zu spät und konnten nicht mehr in das Bauwerk hinein, bzw. ganz hinauf.
Das machte aber nichts, wir stiegen dann einfach seitlich den Weg an der Wassertreppe hinab und erkundeten eine Grotte nach der anderen.

Wir ließen uns weder vom Baulärm noch von den Damen beirren, die den Hund wahrscheinlich am liebsten in ihre Handtasche gesteckt und heimlich entführt hätten...

Grotte beim Herkules in Kassel

Am Ziel im schönen Bad Sooden-Allendorf angekommen, genossen wir die Zeit mit den Verwandten. Zu Zweit, mal ganz ohne Hund, unternahmen wir eine kleine Nachtwanderung zu einem ganz bedeutungsschweren Ort und wir entschieden uns dazu, endlich einem ganz bestimmten Museum einen Besuch abzustatten.
Der Besuch machte mein Herz schwer und warf für mich ganz persönlich wieder viele Fragen auf. Was für ein Museumsbesuch das war, erzähle ich dir gerne ein andermal ausführlicher.

ungewöhnlicher Museumsbesuch

Über Brandenburg nach Hamburg

Unsere letzte Station war eine kleine Reise in meine eigene Heimat, nach Brandenburg. Hier unternahmen wir ganz Tourilike eine Sightseeing-Schiffsfahrt und ich sah von den Wasserstraßen Brandenburgs aus, beinahe alle Orte meiner Kindheit an einem Tag wieder. Es war ein perfekter Tag um sich all den Erinnerungen aus meiner Kindheit hinzugeben.

Steintorturm in Brandenburg

Über die Landstraße ging es dann mit dem Auto durchs Land, zurück auf die Autobahn die uns wieder nach Hamburg führte. Das tolle Wetter trug gewiss auch dazu bei, dass dieser Roadtrip so wundervoll wurde. Irgendwann gibt es bestimmt wieder einen. Dann aber mit anderen Zielen, denn es gibt noch sooo viel mehr zu entdecken.

Was ich ganz nebenbei auch total fantastisch finde, sind solche Fotos hier. Dunkle Wolken überm Land und Straßenfotos die wirklich das Feeling eines Roadtrips wiederspiegeln. 😊


Solche Straßenfotos kannst du wirklich perfekt in Brandenburg schießen. Hier gibt es viele Landstraßen auf denen du wirklich minutenlang auf der Fahrbahn stehen kannst, ohne dabei rechtzeitig vor dem nächsten Auto in die Büsche springen zu müssen.

Hast du schon mal eine Art Roadtrip unternommen? Welche Ziele kannst du mir noch empfehlen?


Zu dieser kleinen Reise gehören übrigens auch weitere Beiträge. Hier eine Übersicht:

Kommentare:

  1. Hilfe, ist das gemein, solche Fotos sehen zu müssen!
    Gerade die Hängebrücke hat es mir trotz meiner Höhenangst angetan.

    Ich habe noch nie einen Roadtrip gemacht... und eigentlich hasse ich das Autofahren auch zu sehr, um sowas mal zu machen ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich schau mir lieber diese Fotos an als das nasse und graue Wetter da draußen. ;)
      Dann suche dir doch jemanden, der anstatt deiner fährt. Du musst ja nicht selbst fahren. Und wenn die Autofahrstrecken immer nur so ca. 3 Stunden gehen, dann ist es auch recht angenehm.

      Lieben Gruß
      nossy

      Löschen
  2. wieder eine super serie über euren roadtrip. von welchem museum du sprichst bin ich sehr gespannt! mir hat die burg eltz total gefallen, aber du hast schon recht, sie ist sehr verziert :) und die fußgängerbrücke sieht auch richtig toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, die Brücke ist auch ein richtig beliebtes Fotomotiv. Besonders zu Dämmerung haben sich bei der Brücke schon einige Fotografen kreativ ausgelebt :)

      LG, nossy

      Löschen
  3. Ach wie cool! Es gibt viele schöne Orte in Deutschland, die für uns Junge gar nicht so bekannt, aber wunderschön sind... die ganzen Burgen und Schlösser oder auch so eine coole Hängebrücke! Muss ich mir definitiv merken und vielleicht mach ich auch mal einen Deutschlandrouttrip :)

    Danke für die Leseempfehlung! Dann werde ich mich da als nächstes dranmachen :)
    Ja es hat mich schon etwas unter Druck gesetzt, wobei es am Anfang recht gut war und auch geflutscht ist. Aber nach der Trennung hats mir nur unter Druck gesetzt, weils mir nichtmehr gewachsen war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hüstel* Jetzt fühle ich mich alt! xD
      Aber stimmt schon, vieles lernt man eben erst kennen wenn man tatsächlich unterwegs ist. So entstehen nun mal Erfahrungen und auch Abenteuer ;)

      Lieben Gruß, nossy

      Löschen
  4. Oh wow mit dem Post hast du mir wieder vor Augen geführt wie schön unser Land doch ist. Wir haben ja letztes Jahr auch Freunde in der Nähe von limburg besucht und hätte ich gewusst das der Ort so schön ist, hätte ich dort auch noch einen Abstecher hingemacht. Die Fachwerkhäuser sind ja ein Traum.

    Von den Burgen will ich gar nicht erst anfangen, denn dafür habe ich ja einen Faible und schaue mir sowas verdammt gerne an. Die Bauten beeindrucken mich noch heute und ich kann verstehen wieso sie auf Feinde einschüchternd gewirkt haben.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das stimmt und deshalb bin ich gespannt, ob ich den Vorsatz auch wirklich einlösen kann, da ich generell ein Gewohnheitsmensch bin. Aber einige passende Bücher habe ich ja schon im Bücherregal, sodass ich schonmal nicht zwingend neue Werke kaufen muss, was die Umsetzung doch etwas leichter macht.

    Dankeschön für die lieben Worte ;). Ich habe vor einigen Jahren ja ziemlich viel auf Englisch gelesen ,vor allem Biografien über die Zeit der Tudors (die gehen auf Deutsch einfach gar nicht), aber irgendwann wurden es dann weniger Bücher und das möchte ich ändern. Gerade Jugendbücher sind da perfekt geeignet, weil die doch leicht geschrieben sind und man somit super einsteigen kann. Leichter fällt es mir aber ehrlich gesagt auch immer Serien auf Englsich zu schauen, da muss ich gar nicht groß überlegen, weil ich immer den O Ton bevorzuge, während ich bei Büchern doch vermehrt zur deutschen Übersetzung greife und mich da doch mehr durchringen muss zur Englischen Ausgabe zu greifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du in der Nähe von Limburg Freunde kennst, dann bietet sich bestimmt für dich irgendwann mal die Gelegenheit den Ort näher kennen zu lernen :)

      LG, nossy

      Löschen
  5. An der Burg Eltz war ich letzen Frühling und fand es sehr schön da. Zum Glück war ich unter der Woche und es war auch nicht überfüllt oder so...
    Generell kamen wir in dem Zusammenhang auch drauf, dass man eigentlich mal so einen Roadtrip durch Deutschland machen müsste. Da man dann letztlich doch so viele Ecken hier gar nicht kennt...

    Vielen lieben Dank noch (sehr verspätet) für deine lieben Worte zu meiner "Weihnachtsgeschichte". ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letztens habe ich erst irgendwo diverse Routen für Deutschland gefunden, von der "Märchenstraße" über die "Romantische Straße" bis hin zur "Weinstraße" ist beinahe alles möglich. :)

      Lieben Gruß

      Löschen
  6. Liebe Nossy, ich liebe Roadtrips! Einfach unterwegs sein mit einigen Wunschzielen, sich aber auch treiben lassen und Überraschungs-Orte entdecken. Deine Fotos sind super stimmungsvoll und ich staune wieder, wie viele Burgen es da offenbar noch gibt. Liebe Reisegrüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Miuh und du hast Recht, Roadtrips sind echt toll. Wenn ich könnte, währe ich auch gerne mehr unterwegs. Aber mindestens genauso gerne bin ich auch liebend gern daheim. :)

      Viele Grüße, nossy

      Löschen
  7. So ein toller Beitrag und die Bilder erst. Das erinnert mich, dass man solche Roadtrips viel oefters machen muesste, oft ist das Schoene so nah und man muss gar nicht so weit fliegen etc. Limburg sieht ja wirklich wunderschoen aus und zu dieser Bruecke moechte ich unbedingt auch mal. Ich muss sagen, dass ich nicht so gerne Autofahre, deswegen auch eher selten solche Roadtrips mache. Der letzte war vor 2 Jahren ueber Hamburg nach Fehmarn, was sehr schoen war, aber ohne gross weitere Zwischenstopps, da ich wiegesagt nicht so gerne fahre und froh bin wenn ich am Ziel angekommen bin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das du nicht so gerne selbst fährst kann ich absolut verstehen. Ich selbst fahre ja sogar gar kein Auto... ich glaube damit gehöre ich auch einer absoluten Minderheit in Deutschland an. :)
      Ich habe aber das Glück, dass sich mein Freund gerne mal dazu breitschlagen lässt. Da er aber auch nicht gerne Stundenlang am Stück fährt, ist eben dieser Roadtrip entstanden. Da wir immer etappenweise gefahren sind, war jeder Zwischenstopp ein kleimes Ziel und Highlight während unserer Tour.

      Ganz liebe Grüße, nossy

      Löschen

Nutzt du dieses Kommentarformular, werden deine Daten durch diese Website (Blogspot - ein Produkt von Google) gespeichert und ggf. verarbeitet. Mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung. Wenn du einverstanden bist, dann bestätige dies mit dem Klick auf „Veröffentlichen“. Bist du nicht einverstanden, wähle einen anderen Weg, um mit mir Kontakt aufzunehmen.

Ich freue mich auf deine Meinung!