12.12.2017

[#Buchliebenetz] Ein Lesestoff-Wunschglas ganz leicht selbstgemacht


Stell dir vor es ist Weihnachten und ein lieber Mensch überreicht dir ein hübsch verpacktes Geschenk. Das es sich um ein Buch handelt, erkennst du bereits an der äußeren Form und während du das Buch auspackst, blicken erwartungsvolle Augen auf dich. 
Doch anstatt dich voller Freude zu bedanken, blickst du nur enttäuscht auf, weil du ein Buch in den Händen hältst, welches sich schon lange in deinem Besitz befindet oder es von einem Autor ist, dessen Stil dir gar nicht gefällt. Die Enttäuschung ist groß. Bei dir und auch bei dem Schenkenden. 

Ging es dir auch schon mal so?

Damit deine Buchliebe zu Weihnachten nicht getrübt wird, habe ich heute eine tolle DIY Idee für dich.

Eine perfekte Lösung sind nämlich Wunschzettel. Ich schreibe unheimlich gerne Wunschzettel. Bücher finden darauf allerdings nur selten einen Platz. Der Grund ist ganz einfach: 

Ich besitze ein Glas voller Lesestoff Wünsche. 



Gefällt mir ein Buch, dass ich aber nicht sofort haben muss, dann schreibe ich mir den Titel und den Autor auf einen Zettel. Zusammengefaltet landet dieser Wunsch in meinem Lesestoffglas. 
Hier finden alle meine Bücherwünsche Platz. Und jeder der mag, kann sich in einem unbeobachteten Moment einfach ein Zettelchen heraus nehmen und mir dann das passende Buch bei Gelegenheit schenken. 

Manchmal, eher selten, wenn mein Stapel ungelesener Bücher auf eine einstellige Zahl geschrumpft ist und ich unbedingt etwas anderes lesen möchte, dann greife ich auch schon mal selbst in das Glas und ziehe mir einen Lesewunsch, welchen ich mir dann selbst erfüllen kann.


Mein Lesestoffglas ist schon eine praktische Sache und macht im Bücherregal auch noch eine gute Figur. Zudem ist es ganz schnell gemacht. Wahrscheinlich eines der schnellsten DIY's überhaupt. Also aufgepasst, los geht's!

Du brauchst: 

  • ein leeres, sauberes Glas mit Deckel
  • einen Edding, in der Farbe deiner Wahl
  • Prägegerät / Labelmaker
  • bunte Zettel 
  • Stift


So funktioniert's:

  1. Schraube den Deckel vom Glas ab und male ihn mit dem Edding an. Lasse den Deckel gut trocknen. 
  2. Erstelle ein Label mit dem Wort "Lesestoff" und klebe es auf das Glas. 
  3. Notiere auf je einen bunten Zettel einen Bücherwunsch.
  4. Falte die Zettel und ab damit ins Glas. Deckel drauf und et voilà, dein Lesestoffglas ist fertig. 


Wenn du kein Prägegerät hast, kannst du auch mit dem Edding das Wort direkt auf das Glas schreiben oder du bastelst dir ein hübsches Label aus Papier. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Gestalte dir dein Glas so wie du möchtest.


Übrigens, noch mehr weihnachtliche Bücherliebe gibt es heute bei den Mädels vom #Bücherliebenetz. Also schau mal rüber zu Aileen von be happy, Tabea von Habutschu, Caroline von Carolinart, Nicole von Smalltownadventure und bei Tami von The Fantstic World of Mine.


Kommentare:

  1. Ach nossy, das kenne ich tatsächlich... Deswegen führe ich zumindest eine Liste, auf der ich mir Bücher, die ich unbedingt noch lesen will, merke. Meine Stiefmutter hat die Liste und kann dann vermitteln, wenn jemand ein Geschenk sucht :)

    Was mir für Gläser noch einfällt: Porzellanstifte du funktionieren auch zum Beschriften. Und ich habe meinem Ideen-Zum-Schreiben-Glas den Deckel mit Nagellack bemalt. Das geht auch gut :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind auch sehr gute Ideen! Ich kann mir vorstellen, dass sehr kreative Menschen so ein Glas mit den richtigen Stiften bestimmt auch super schön gestalten können.

      Jemanden die Wunschliste auszuhändigen ist natürlich auch eine gute Lösung, nur dann weißt du ja welches Buch es sein könnte. Bei meinen Zetteln sind teilweise schon sooo alte dabei, dass ich gar nimmer mehr weiß, was ich mir da mal alles aufgeschrieben habe. :)

      Lieben Gruß zurück,
      nossy

      Löschen
  2. Das ist ja eine super schöne Idee! Ich wollte mir für 2018 schon ein "Read in 2018"-Glas gestalten, daneben macht sich mit Sicherheit ganz wunderbar dein Lesestoff-Wunschglas! Ich habe das auch oft, dass ich auf Instagram ein tolles Buch entdecke & wenn ich mir das dann nicht sofort merke, vergesse ich immer wie das hieß :( So kann ich den Titel + Autor direkt in mein Lesestoff-Glas packen - vielen Dank für die tolle Inspiration!

    Liebst, Aileen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es tatsächlich auch oft so. Besonders wenn ich im Buchladen war und beim nächsten Mal lag das Buch dann nicht mehr an der Stelle wie erwartet. Heute mache ich schnell ein Foto und zu Hause kommt der Wunsch dann auf einem Zettel und ins Glas.

      Ich mag auch einfach den Überraschungsmoment, wenn ich selbst einen Zettel ziehe.

      Lieben Gruß, nossy

      Löschen
  3. Die Idee ist ja mal richtig cool! Ich glaube, das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine richtig geniale Idee. Finde ich wirklich ne schöne Sache. Ich habe meine Buchwünsche bisher immer in Whats App verschickt und da dann jedem drie Vorschläge unterbreitet, sodass ich noch überrascht werden kann und halt genau drauf geachtet, dasss sich da nichts doppelt. Ist aber echt anstregend und die Variante ist natürlich wesentlich leichter und übersichtlicher. Ich hoffe natürlich, dass du in dem Jahr auch ein paar der Buchwünsche geschenkt bekommst.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich stehe ihnen aber teilweise auch kritisch gegenüber. Bei manchen finde ich sie auch nicht ausgereift und auch zu teuer, aber ab und an gibt es da echt ein paar interessante Spiele, die sich wirklich lohnen. Besitze ja auch das Shopping Queen Brettspiel und muss sagen, dass das echt lustig ist und sich echt lohnt. Gerade bei einem Mädelsabend ist das echt der Hit, weil es auch viele lustige Aufgaben beinhaltet wo man sich etwas zum Affen machen muss xD.

    Ich verstehe gar nicht, warum so viele Monopoly nicht mögen, da hatten wir erst vor ein paar Tagen die Diskussion im Uni-Freundeskreis. Gerade von meinen Freunden in der Heimat lieben viele das Spiel, aber bei meinen Kommilitonen ist das nicht hoch im Kurs. Ich mag es sehr gerne und finde da die neuen Versionen auch super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)

      Das hoffe ich auch, wobei ich auch noch genug auf meinem SUB hätte. Von daher wäre es nicht ganz so schlimm, wenn es dieses Weihnachten kein Buch gäbe.

      Shopping Queen wäre jetzt grundsätzlich nicht so mein Spielefavorit. Ich kann mir das aber an einem richtig tollen Mädelsabend aber auch gut vorstellen.

      Lieben Gruß, nossy

      Löschen

Nutzt du dieses Kommentarformular, werden deine Daten durch diese Website (Blogspot - ein Produkt von Google) gespeichert und ggf. verarbeitet. Mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung. Wenn du einverstanden bist, dann bestätige dies mit dem Klick auf „Veröffentlichen“. Bist du nicht einverstanden, wähle einen anderen Weg, um mit mir Kontakt aufzunehmen.

Ich freue mich auf deine Meinung!