22.09.2017

[#fotoprojekt17] Alte Mauern

Altes Herrenhaus in Wagenitz-Mühlenberge I 2017


Das Augustthema von Annes Fotoprojekt war Alte Mauern. Leider hatte ich es nicht geschafft, noch im August meinen Beitrag zu vollenden. Was im Grunde ja gar nicht schlimm ist, denn im August hatte ich Urlaub. Yeah! 😁
Viele schöne Dinge habe ich gesehen und erlebt. Dazu gehörten auch einige alte Mauern. So konnte ich jetzt im Nachhinein meine Archiv-Bilder mit einer ganz kleinen Auswahl an aktuellen Bildern mischen. 

Ich liebe ja Alte Mauern. Sei es als hübsche, schnucklige Fachwerkhäuser, Kirchen oder Burgen und Schlösser. Nicht unerwähnt sollen hier auch die echten Alten Mauern bleiben, in Form von Felswände, Mauen und Klippen. 

Felsen und Mauern

Felsen sind wohl die natürlichsten Mauern. Kletterer erklimmen diese mit Vorliebe und schon unsere Vorfahren nutzten die natürlichen Mauern gerne, um dort Unterschlupf zu finden. So sind einige alte Burgen direkt in Felsen geschlagen worden.

Burgmauer der Stiftskirche in Quedlinburg I 2016


Nord Irland I 2009

Basteibrücke im Elbsandsteingebirge I 2014

Bergsteiger im Elbsandsteingebirge I 2014
Fachwerkhäuser 

Ich liebe Fachwerkhäuser. Sie erinnern mich immer an all die Märchen der Gebrüder Grimm die ich als Kind gerne gehört und gesehen habe. Ich kenne keine Verfilmung in dem nicht mindestens ein Fachwerkhaus vorkommt oder zumindest Ersatzweise eine Burg oder ein Schloss. Deutschland bietet wirklich viele, wunderschöne Fachwerkstädte. Eines beinahe schöner als das andere. Die engen Gassen, die liebe zum Detail. Sowas vermisse ich in der modernen Architektur.

Bad Sooden-Allendorf  I hier bin ich immer wieder gerne

Marburg I 2017

Marburg I 2017


Weyhe I 2016

Burgen und Schlösser

Manchmal kann man rein optisch eine Burg nicht mehr von einem Schloss unterscheiden. Im Urlaub kam daher die Frage auf, ab wann sich ein Schloss ein Schloss nennen darf und es nicht mehr als Burg bezeichnet wird. Tante Wiki (Wikipedia) war da wie immer sehr hilfreich, aber leider nicht aufschlussreich. Ausschlaggebend ist für mich neben der Funktion, die Optik. Burgen sind eindeutige Befestigungsanlagen. Schlösser mögen gleiche oder ähnliche Funktionen wie Burgen haben, sind allerdings rein Optisch viel repräsentativer. 

Schloss Rothestein I 2016

Schloss Rothestein I 2016 ♥ Eine Burg in Nord Irland I 2009


Schloss Sanssouci I 2014
Tor vom Landgrafenschloss Marburg I 2017

Kirchen 

Rein von der Architektur her finde ich Kirchen sehr spannend. Einige sind bereits sooo alt und trotzdem so riesig. Irgendwie hat man es damals auch ohne den technischen Fortschrift geschafft, diese Gotteshäuser zu errichten. Ich sehe mir im inneren gerne die Kreuzgewölbe und Säulen mit ihren Verzierungen an und bewundere heimlich die großartige Kunst der Bildhauerei. 

St. Crusis in Bad Sooden-Allendorf ♥ rechts leider entfallen
St. Michaelis (genannt: Michel) in Hamburg I 2017

Kommentare:

  1. was für ein wunderhübscher post. oh ja, alte mauern mag ich auch sehr. ich finde das eigentlich super spannend, denn obwohl deutschland und österreich in vielerlei hinsicht - allein durch die sprache - auch kulturell ähnlichkeiten haben, ist die architektur zum teil so anders. fachwerk finde ich auch toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das macht es unter anderem auch so spannend andere Länder zu entdecken ;)

      Löschen
  2. Jetzt hast du mich aber doch ein wenig aus dem Konzept geworfen, als ich deinen Post in Bloglovin gesehen habe... denn irgendwie dachte ich kurz: "Häää? Hab ich den falschen Post für in ein paar Tagen vorbeireitet?". Aber man kann ja auch im September noch den August zeigen ;) :D

    Das Herrenhaus ist ja mal total idyllisch!!! Wohnt da noch jemand oder kann man es sogar von innen anschauen?

    Felsen als Mauern zu werten, wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen... und irgendwie sind Mauern generell nicht so mein Lieblingsmotiv. Ich hab da einfach kein Auge für... nur alte Burgen und sowas schaue ich doch gern an - und ich will unbedingt demnächst mal in ein mittelalterliches Freilichtmuseum, weil ich es einfach spannend finde, zu sehen, wie man früher lebte.

    Die Basteibrücke gefällt mir auch total - sie passt so gut in ihre Umgebung. Das muss toll sein, darauf zu laufen und den Ausblick zu genießen.

    Fachwerk kann wirklich toll aussehen, aber ich finde, da gibt es auch hässliche Bauten. Meine Mama hat einen alten Stall in diesem Baustil im Garten... nicht gerade hübsch, aber wir lieben ihn trotzdem.

    Danke für die Erklärung zum Unterschied von Burgen und Schlössern. Darüber habe ich nie nachgedacht... Meist haben die Bauwerke ja einen Namen und den habe ich nie hinterfragt.
    Aber wow - die Burg in Nord Irland von 2009 ist ha hübsch!!!

    Kirchen beeindrucken mich ehrlich gesagt auch oft - aber innen drin fühle ich mich "falsch", wenn ich fotografiere. Als Ungläubige habe ich das Gefühl, dass ich eh nicht an diesem Ort sein sollte - und bringe ihm dann wenigstens Respekt entgegen, indem ich die Ruhe und Atmosphäre nicht durch meine Kamera-Touriwirkung zerstöre.
    Auf dem Michel war ich übrigens schon mal - aber ich kann mich nicht mehr dran erinnern, weil ich noch sehr jung war :(

    Liebe Grüße

    P. S.: Du brauchst Share-Buttons für Twitter! Jetzt muss ich doch tatsächlich den Link selbst kopieren ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz richtig. Und so ein schönes Thema wollte ich einfach nicht unter dem Tisch fallen lassen.

      In dem Herrenhaus wohnt tatsächlich noch jemand. An der einen Seite wurde sogar schon ein neues Fenster eingesetzt. Das Haus habe ich auch nur zur Hälfte aufgenommen, weil vor der nicht sichtbaren Hälfte ein Auto stand. Wahrscheinlich von einem Bewohner.. oder Besucher, würde ich mal schätzen. Das Haus an sich finde ich auch so spannend, weil es zu dem Grundstück eines alten Schlosses gehört. Leider ist das Schloss vor langer Zeit bis auf die Grundmauern abgebrannt.

      Das Wort Ungläubige mag ich gar nicht. An irgendwas glaubst du bestimmt. An dich, deine Schwester, deine Mom, an Freundschaft, Liebe? ;D Glaube muss nicht immer Religiös ausgelegt werden, finde ich.
      Wenn man in Kirchen nicht fotografieren darf, steht in der Regel ein Schild sichtbar am Eingang. Ansonsten fände ich es sehr schade, wenn die tolle Architektur nicht fotografisch festgehalten werden dürfte. Ich finde aber auch, dass man die Menschen nicht beim beten oder bei einer Messe stören sollte - da hast du vollkommen recht.
      Ach, und egal was du für eine Glaubensrichtung hast, solange nicht "Betreten verboten" am offenem Eingang steht, darfst du auch eintreten ;D

      Share-Buttons? Mal gucken ob mein Blog mit sowas modernem zu Recht kommt xD

      Lieben Gruß ^^

      Löschen
    2. Wow, was für wunderbare Fotos! Ich kann mich gar nicht so recht für einen Favoriten entscheiden... das Herrenhaus oder die Basteibrücke oder die Treppe von Sanssouci oder Schloss Rothenstein... da würde ich überall auch verdammt gerne mal hin!

      In Sachen Fachwerkhäuser vs. moderne Architektur geht es mir wie dir... diesen ganz nüchternen architektonischen Stil mit glatten Fassaden und ganz viel Glas mag ich auch nicht. :/ Das wirkt schnell so... steril und lieblos.


      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
    3. Schloss Rothestein kannst du übrigens kaufen.. also, falls ihr keine Lust mehr auf euer kleines Häusschen habt. ;D
      Schön Ländlich ist es da auch. Einfach traumhaft.

      Lieben Gruß, nossy

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (Blogspot, ein Produkt von Google) einverstanden. Bitte bestätige dies mit dem Klick auf „Veröffentlichen“.