31.08.2014

“Sei kreativ”

Da die liebe Bammy auf ihrer myStorys-Seite einige Leser bekommen hat, hatte sie ihr Gewinnspielversprechen eingelöst und das Gewinnspiel "Sei kreativ" ins Leben gerufen. Der Einsendeschluss ist heute, und wie immer wenn es um kreative Dinge geht, schaffe ich es prinzipiell erst in der (fast) letzten Minute meinen Beitrag fertig zu stellen. 

Die Herausforderung war, aus neun kleinen Bildern etwas kreatives umzusetzen. Man konnte malen, zeichnen, schreiben oder dichten. Alles rund um die Regeln, könnt ihr selbstverständlich auf ihrer Blogseite nachlesen. 

Ich selbst habe mich an einer kleinen Geschichte versucht. Die neun Bildchen die sich in dem kreativen Beitrag wiederfinden sollten, sind übrigens fettgeschrieben. Sicher ist meine kleine Geschichte kein Meisterwerk da es zugegeben, auch mein erster Versuch ist, aber ich denke mein Versuch kann sich zumindest sehen lassen. Ob es eine Fortsetzung geben wird? Naja wer weiß... möglich ist alles! Denn ich finde irgendwie wirkt mein Beitrag eher wie ein Prolog zu einer viel, viel größeren und umfangreicheren Geschichte, aber nun ja..  ^^°

Lange Rede, kurzer Sinn.
Wenn ihr meinen Beitrag lesen wollt, dann einfach den folgenden Link anklicken:

21.08.2014

[Heimatliebe] Elbsandsteingebirge

Heute gibt es mal ein paar Bilder vom Elbsandsteingebirge! Die Wanderschuhe kann man hier ruhig zu Hause lassen, denn es gibt überall Wege auf die man gemütlich wandern kann. Man sollte allerdings auch mal einen Blick nach unten werfen, um nicht über die Baumwurzeln zu stolpern. Und nach einem anstrengenden Aufstieg, wird man mit einem schönen weiten Blick belohnt, viel Natur und den Überresten der Mittelalteralterlichen Felsenburg Neurathen. :)


Auf dem Gebirge sind im Übrigen so einige Kletterer unterwegs gewesen (na wer findet sie?). Dank des Zooms meiner Kamera konnte man recht gut erkennen, dass es da welche gab die perfekt ausgerüstet waren und andere die mal eben locker Barfuß auf den Felsen herumgeklettert sind. o.o


Auf der Felsenburg selbst, konnte man für einen kleinen Obulus direkt auf den alten Felsen die bereits vor Jahrhunderten bewohnt waren herumstiefeln. Heutzutage ist natürlich alles gut abgesichert mit einem Geländer - auch wenn das Betreten natürlich auf eigene Gefahr ist. Die Vorstellung, dass einst bei einem Streit mal eben schnell der andere den Abgrund herunter geschupst wurde, entstand aber seeeeeehr schnell. Überlebt hätte das bestimmt keiner.




 
  



Ich hoffe die Bilder gefallen!